Materialien und Infos

1. Stundenplan und Sprachkurse

aktueller Stundenplan rechts >>

Die jeweilige Auswahl von Sprachkursen pro Semester findet sich im entsprechenden Sprachkenntnisse-Modul.
Sprachkurse des Sprachenzentrums der Uni Basel sind im Vorlesungsverzeichnis nicht aufgeführt, sie werden aber anerkannt. Darüber hinaus werden Sprachkurse von anderen Universitäten im Prinzip angerechnet. Zu den Quellensprachen, die regelmässig in Basel angeboten werden, gehören insbesondere: Ägyptisch, Akkadisch, Arabisch, Aramäisch, Griechisch, Hebräisch, Jiddisch, Koptisch, Latein, Persisch, Syrisch. International wissenschaftliche Standardsprachen wie Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch usw. können nicht angerechnet werden.

2. Studienpläne, Modulübersichten und Wegleitungen

BA und MA-Wegleitungen der Phil-Hist.Fakultät

2.1 Bachelor Studienfach Religionswissenschaft (Studienbeginn ab 01.08.2013)

Studienplan Bachelorstudienfach (Studienbeginn ab 01.08.2013)

Wegleitung für das BSF Religionswissenschaft

Für Informationen zum Bachelor Studienfach Religionswissenschaft (Studienbeginn vor 01.08.2013) wenden Sie sich bitte an die Studienfachberatung.

Alle Dokumente zum Bachelor sind auch direkt auf der Seite der Philosophisch-Historischen Fakultät zu finden.

 

2.3 Master Studienfach Religionswissenschaft (Studienbeginn ab 01.08.2013)

Studienplan Masterstudienfach

Wegleitung Masterstudienfach

Für Informationen zum Master Studienfach Religionswissenschaft (Studienbeginn vor 01.08.2013) wenden Sie sich bitte an die Studienfachbereatung.

Alle Dokumente zum Master sind auch direkt auf der Seite der Philosophisch-Historischen Fakultät zu finden.

3. Learning Contract

Learning Contracts sollen ab dem HS 2016 via persönlichem Profil auf den Online Services der Uni ausgefüllt werden.

4. Hinweise zur Anfertigung von schriftlichen Arbeiten

Merkblatt zur Erstellung schriftlicher Arbeiten
Vorlage Seminararbeiten
Vorlage Essays

5. Plagiatserklärung:

Hier finden Sie alle Informationen zu Plagiaten und die Erklärung betr. „Regeln zur Sicherung wissenschaftlicher Redlichkeit“, welche zu jeder Proseminar- oder Seminararbeit gehört!