Exkursion in den Harz, Herbst 2021

In der achttägigen Wanderexkursion in den Harz erkundeten wir die Religiongeschichte der Landschaft, Hexen und ihre negative und positive Projektion in den Raum, den Blocksberg und die literatrischen und mythologischen Erzählungen der Region. Goethe, Schiller und Heine begleiteten die Wanderer in der Form ihrer Gedichte, welche durch dieselbe Landschaft mitgerpägt wurde. Auch die Einbettung einer Reichsmythologie in die Berge und Gesteine waren Thema.

Exkursion in die Surselva, 2022

In dieser Exkursion durchwandern wir gemeinsam verschiedene Religionsräume der Surselva und fragen nach einer möglichen Gestaltung einer «allgemeinen Religionsgeschichte der Surselva», die sich nicht entlang der etablierten Unterscheidungen von Kirchen-, Politik- oder alternativer Religionsgeschichte orientiert.

Ausflug in die Meriangärten, Basel

Für die Vorbereitung unserer religionspromenadologischen Wanderung studierten und diskutierten wir die Texte von Lucius Burckhardt, zu Landschaft, Kunst, Gärten, Natur und der Promenadologie.

Den besten Hintergrund für diese Diskussion gaben natürlich die thematisch passenden Meriangärten. Sie illustrierten viele Elemente unserer Diskussion mit ihrer kurierter Landschaft in Form von französischen Gärten, englischen Gärten, der Sammlung historischer Iris-Sorten, und vieler funktionaler Formung von Natur, für Bienen, Hühner, Orangerie, Gemüse oder Erholung.

Im Anschluss suchten wir die Gräber von Annemarie und Lucius Burckhardt im naheliegenden Wolfsgottesacker auf, und stiessen dabei auch auf das Grabmonument des einflussreichen Basler Altertumswissenschaftler und Rechtshistorikers Johann Jakob Bachofen.