Mobilität

Ein Aufenthalt an einer anderen Universität bringt dank verschiedener universitärer Abkommen und Austauschprogramme heute keinen unüberwindbaren administrativen Aufwand mehr mit sich. Im Gegenteil: Studieren im Ausland ist mehr als gewinnbringend und bedeutet eine prägende persönliche und akademische Horizonterweiterung.

Das Mobility-Office der Universität informiert über die verschiedenen Austauschprogramme. Für organisatorische Fragen und bezüglich der Wahl der entsprechenden Universität können Studierende der Religionswissenschaft sich an David Atwood wenden.

Studieren in der Region (EUCOR)

EUCOR ist die grenzüberschreitende Konföderation der Oberrheinischen Universitäten in Basel, Freiburg, Strasbourg, Karlsruhe und Mulhouse. Mit dem EUCOR-Studierendenausweis können Studierende an diesen Universitäten Lehrveranstaltungen besuchen sowie Bibliotheken und andere Einrichtungen benutzen. Mehr...

...in Europa (Erasmus / Sokrates)

Das Erasmus-Programm erleichtert den studentischen Austausch mit verschiedenen Partneruniversitäten in Europa. Mehr...

… auf einem anderen Kontinent

Die Universität Basel hat mit verschiedenen aussereuropäischen Hochschulen Kooperationsverträge, die einen Studienaufenthalt im Gastland erleichtern. Mehr...

Es ist jedoch möglich, auch an Universitäten zu studieren, mit denen (noch) keine Abkommen getroffen wurden.

Unsere Adresse

Fachbereich Religionswissenschaft

Heuberg 12
4051 Basel  

Tel.: +41 (0)61 207 29 03
Mail: relwiss-at-unibas.ch

Quicklinks

Aktuell (academic years 2015/2016 - 2020/2012:

Neuer Kooperationsvertrag Swiss-European Mobility Programm
between Universität Basel and Universität Erfurt