David Atwood

Dr. phil. David Atwood


Assistent / PostDoc (Theologische Fakultät)

Büro

Heuberg 12
4051 Basel
Schweiz

Post

Nadelberg 10
4051 Basel
Schweiz

Assistent / PostDoc (Fachbereich Religionswissenschaft)

Büro

Heuberg 12
4051 Basel
Schweiz

David Atwood hat in Basel, Paris und Zürich Religionswissenschaft, Geschichte und Wissenschaftsforscung studiert und 2011 den Master abgeschlossen. Von Februar 2012 bis Sommer 2017 war David Atwood Assistent für Religionswissenschaft in Basel, was er seit dem Sommer 2017 als Oberassistent weiterführt.

David Atwood arbeitete von 2012 bis 2017 an einem religionswissenschaftlichen und wissenschaftssoziologischen Dissertationsprojekt mit dem Arbeitstitel "Schwellenzeiten. Mythopoetische Ursprünge der Religion in der Zeitgeschichte". Das Thema behandelt die Rolle von Schwellennarrativen als Momente der zeitlichen Selbstverortung und fragt etwa nach der Bedeutung von Zäsuren wie "1979", "1989" oder "9/11" und ihren Folgen für die Beschreibung von Religion in der Moderne. Im Sommer 2017 hat Atwood seine Dissertation abgeschlossen und verteidigt. Sie erschien Ende 2019 bei Ergon (Diskurs Religion): doi.org/10.5771/9783956506130

Die gegenwärtigen und zukünftigen Forschungsbereiche von David Atwood liegen einerseits im Bereich des Zusammenhangs von Religion und Politik, was er mit seiner zweiten Stelle als Koordinator für Religionsfragen beim Kanton Basel-Stadt verbindet (Informationen). Andererseits forscht Atwood auch zur modernen Religionsgeschichte des Alpinismus und der Bergromantik.

 

 

Forschungsschwerpunkte:

Religionsgeschichte: Europäische Religionsgeschichte, religiöse Zeitgeschichte, Afrikanische Religionsgeschichte, Wissenschaftsgeschichte, Religionsgeschichte der Berge

Systematische Religionswissenschaft: Diskursanalyse, Methoden und Theorien der Religionswissenschaft, Religionspolitik

 

 

Mitgliedschaften und Ehrungen:

- Preisträger des Fritz-Stolz-Preises 2013 der SGR / SSSR

- gefördertes Mitglied der Schweizerischen Studienstiftung

- Mitglied der Forschungsstelle Recht und Religion

- Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Religionswissenschaft (SGR/SSSR)

- Mitglied der North American Association for the Study of Religion NAASR >>

- Mitglied des vom SNF geförderten Forschungsprojektes "Verwissenschaftlichung von Religionskonzepten im 19. und 20. Jahrhundert" (2010-2013) sowie Geförderter des Anschlussprojektes "Verwissenschaftlichte Religionskonzepte und deren Religionisierungen im 20. Jahrhundert" (2013-2016) >>

- Mitglied des vom International Office geförderten Kick-Start Projekts "Missionary Scholarship and the Development of Africanist Knowledge: Forging the Cohabitation of the Religious and the Secular" in Kollaboration mit Dr. Guy Thomas (Basel) und Dr. Nadeige Ngo Nlend (Cameroun).Mitgeli