Zentrale Angebote

  • Masterclasses/Meet the author mit internationalen Experten (jährlich)
  • Summer Schools (ein- bis zweijährlich)
  • Graduiertentagung der Schweizerischen Gesellschaft für Religionswissenschaft (SGR) (zweijährlich)

Dezentrale Angebote

  • Forschungskolloquium Religion: aktuelle Theorien und Ansätze (monatlich)
  • Seminare
  • Wahlpflichtbereich (jährlich)

Generic Skills

  • Spezielle Weiterbildungskurse, etwa Publishing in Peer Reviewed Journals for Scholars of Religion, Conference English für Scholars of Religion oder Successful Academic Applications for Scholars of Religion Abroad (jährlich)
  • Wahlpflichtbereich Generic Skills & Zusatzqualifikationen (jährlich)

Doktoratsprogramm Basel-Zürich

Das Doktoratsprogramm Religionswissenschaft Basel – Zürich wurde als universitätsübergreifendes Projekt auf der Grundlage eines kultur- und gesellschaftswissenschaftlichen Fachverständnisses konzipiert. Durch die Zusammenarbeit beider Standorte ergibt sich eine attraktive Vielfalt an Angeboten, die zugleich die soziale und wissenschaftliche Vernetzung der Doktorierenden über ihre jeweilige Heimuniversität ermöglicht und die Stärkung der religionswissenschaftlichen Fachidentität zum Ziel hat.

Eine dreigeteilte Struktur macht das Doktorat zu einem spezifischen und zertifizierten Ausbildungsgang: Etwa ein Drittel der Programmteile entfallen auf überfachliche wissenschaftliche sowie berufsqualifizierende Kompetenzen, etwa ein Drittel auf zentrale fachliche Angebote des Doktoratsprogramms, ein weiteres Drittel auf dezentrale Angebote, die auf das spezifische Profil der jeweiligen Standorte und persönliche Vertiefungsinteressen der Doktorierenden ausgerichtet sind.

 

Zu den aktuellen Veranstaltungen >>

Zu den Modalitäten der Einschreibung in Basel >>
Zu den Modalitäten der Einschreibung in Zürich >>